Ihr direkter Kontakt +49 (0) 711 99 59 80 7-0

2019

Das Kraftfahrtbundesamt hat den Rückruf der bislang als unbedenklich geltenden Euro-4-Modelle angeordnet.

Im Dieselskandal hat Spiegel-Informationen zufolge das Kraftfahrtbundesamt die nächste Stufe der Rückrufe eingeläutet. Die manipulierten Abgassysteme werden nun auch bei Diesel-Fahrzeugen, die vor dem Jahr 2010 erstzugelassen wurden, vermutet. Die Anhörung des Konzerns steht bevor und Audi hat den Rückruf bereits bestätigt. Der Betrug durch Verschleierung der Grenzwert-Überschreitungen hatte seit erstmaligem Bekanntwerden Mitte 2015 schon eine Vielzahl immer neuerer Skandal-Meldungen zur Folge. Aufgrund der Manipulationen der Abschalteinrichtungen werden giftige Stickoxide in weit höherem Maß ausgestoßen als die damals gültige Abgasnorm zugelassen hat. Damit wären möglicherweise weitere 40.000 Fahrzeuge vom Einbau der Schummel-Software betroffen und ihre Fahrzeughalter könnten Schadensersatzansprüche geltend machen. 

Lesen Sie hier wie es weitergeht...

Weiterlesen...

Volkswagen – Europas größter Autohersteller – ruft wieder Zehntausende PKW in die Werkstätten zurück. Der Pflichtrückruf betrifft mehr als 33.000 ältere Fahrzeuge der Modelle Touareg und Phaeton aus den Jahren 2005 bis 2008. Derzeit werden auch in der VW-Tochtergesellschaft Audi in Ingolstadt Diesel-Fahrzeuge aus einer im November durchgeführten Rückrufaktion überarbeitet. Damit könnten möglicherweise weitere Fahrzeugbesitzer Schadensersatzansprüche geltend machen.

Lesen Sie weitere Hintergründe in einem Beitrag von NTV...

Weiterlesen...

Neue Dokumente, die dem SWR vorliegen, zeigen: Der seit 2012 in Modellen wie Golf, Tiguan oder Passat verbaute Dieselmotor EA288 besitzt eine illegale Abschalteinrichtung. Der Wert betroffener Fahrzeuge sinkt drastisch, Zulassungsentzug und Fahrverbote drohen. EA288-Fahrzeugeigentümer sollten daher vor Gericht den Kaufpreis zurückfordern. Unsere Erfahrungen zeigen: Die Chancen, den Prozess zu gewinnen, sind sehr gut.

Lesen Sie hier wie es weitergeht...

Weiterlesen...
© LUTZ Rechtsanwälte, all rights reserved
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.