Ihr direkter Kontakt +49 (0) 711 99 59 80 7-0

Augen auf beim Autokauf

Okt 2016

Wie genau muss der Kunde hinschauen

lutz Rechtsanwälte - Aktuell
Beim Autokauf darf selbst aufgrund eines minimalen Mangels die Annahme verweigert werden. Auch muss das Fahrzeug solange nicht bezahlt werden, bis alle Mängel beseitigt sind, so der Bundesgerichtshof (BGH). 
 
In dem vorliegenden Fall hatte die Fahrertür eine kleine Delle, der Wagen einen Wert in Höhe von über € 20.000,00. Obwohl die Reparatur ca. € 500,00 betrug, bot der Händler lediglich einen Nachlass in Höhe von € 300,00. Der BGH entschied, dass der Händler das Fahrzeug beim Kunden holen muss (Kfz war bereits ausgeliefert) und die Fahrertür auf eigene Kosten zu reparieren hat (Az.: VIII ZR 211/15).
 
Sollten sogar Sicherheitsmängel bestehen, ist der Verkäufer verpflichtet, alles Erforderliche zu unternehmen, um den Mangel zu finden und zu beheben. Widrigenfalls hat der Käufer das Recht, den Wagen ohne Frist, zu jeder Zeit und ohne weitere Angabe von Gründen zurück zu geben (BGH VIII ZR 240/15).

 

Zurück

Ihr direkter Kontakt zur Kanzlei LUTZ Rechtsanwälte

Datenschutzhinweis.

Mit "Senden" erfolgt eine Übermittlung der eingegebenen Daten an unsere Kanzlei. Die Daten speichern und verwenden wir ausschließlich für den im Formular angegebenen Zweck.
Die vollständigen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.
© LUTZ Rechtsanwälte, all rights reserved
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.