Ihr direkter Kontakt +49 (0) 711 99 59 80 7-0

Neues Gutachten im Daimler Abgasskandal

Dez 2021

IT Experte entdeckt mehrere unzulässige Abschalteinrichtungen

In der Vergangenheit berief sich Daimler bei Klagen wegen manipulierten Diesel-Fahrzeugen noch gerne auf eine "unausreichende Beweislage".

Mit dieser Argumentation wird es der Konzern in Zukunft allerdings um einiges schwerer haben. In einem neuen Gutachten konnten Experten gleich 8 unterschiedliche Abschalteinrichtungen ausfindig machen. Das Gutachten wird bei laufenden und zukünftigen Gerichtsprozessen eine große Rolle spielen, so die Abgas-Experten.

Untersucht wurde speziell der Dieselmotor OM642 (auch zu finden auf unserer Liste betroffener Modelle). Um die rechtswidrige Vorgehensweise des Konzerns nachzuweisen, analysierte Software-Entwickler Felix Domke die im OM642 Motor verwendete Software in verschiedenen Betriebszuständen. Nach ausführlichen Tests - der IT-Fachmann legte laut eigenen Aussagen ca. 10.000 km mit dem zu analysierenden Fahrzeug zurück - wurde klar: Mehrere Abschalteinrichtungen wirken sich direkt auf die Menge der ausgestoßenen Abgase aus.

Bedingungen für Abgasreinigung nur auf dem Prüfstand erfüllt

Unter anderem stellte Domke bei den Tests fest, dass das System zur Emissionskontrolle nur bei bestimmten Temperaturen aktiv ist. Laut dem Experten werden die Bedingungen zwar erfüllt, wenn sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand befindet, nicht aber bei Normalbetrieb auf der Straße. Die Parallelen zum bereits vielfach zu Schadensersatz verurteilten Unternehmen VW sind hier besonders deutlich.

AdBlue Abgasreinigung schaltet sich ab gewissem Punkt selbst ab

Auch sticht die bewusst von Daimler programmierte Abschaltung des Abgasreinigers AdBlue hervor. Abhängig von den Verbrauchswerten wechselt die Abgasreinigung laut des Gutachtens ihren Modus und setzt so größere Mengen an Schadstoffen frei. Daimler wollte durch diese Methode sparen - durch den geringeren AdBlue Verbrauch konnte der Konzern unter anderem kleinere Tanks für die Abgasreinigung verbauen.

Sind Sie im Besitz eines Fahrzeugs mit vom Abgasskandal betroffenem Motor? Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten.

Links

Zurück

Ihr direkter Kontakt zur Kanzlei LUTZ Rechtsanwälte

Datenschutzhinweis.

Mit "Senden" erfolgt eine Übermittlung der eingegebenen Daten an unsere Kanzlei. Die Daten speichern und verwenden wir ausschließlich für den im Formular angegebenen Zweck.
Die vollständigen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Bitte addieren Sie 5 und 3.
© LUTZ Rechtsanwälte, all rights reserved
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close