Ihr direkter Kontakt +49 (0) 711 99 59 80 7-0

Urteilssammlung

OLG Stuttgart verurteilt VW zu Schadensersatz ohne Rückgabe des Wagens

11.12.2019, 9 U 3/19 (nicht rechtskräftig, Stand: 19.12.2019)

Als erstes Oberlandesgericht entschied sich das OLG Stuttgart dazu, VW zu Schadensersatz zu verpflichten und gleichzeitig den Klägern das Recht zu geben, Ihren Wagen zu behalten.

Die Klägerin erwarb 2015 den gebrauchten VW Passat Variant 2.0 TDI, welcher mit einem EA 189 Motor ausgestattet ist. In diesem Motor war jedoch ein System verbaut, welches erkannte, ob sich das Fahrzeug im realen Straßenverkehr oder nur auf dem Prüfstand befindet. Ist letzteres der Fall, schaltet das System eine höhere Abgasrückführungsrate ein, um Emissionen zu regulieren und eine Zulassung zu erhalten. Sobald sich das Fahrzeug allerdings im regulären Betrieb befindet, wird die Abgasrückführungsrate gedrosselt und mehr Schadstoffe gelangen in die Außenluft.

VW wurde aufgrund dieser Täuschung zu Schadensersatz verurteilt.

1 test

Zurück

Ihr direkter Kontakt zur Kanzlei LUTZ Rechtsanwälte

Datenschutzhinweis.

Mit "Senden" erfolgt eine Übermittlung der eingegebenen Daten an unsere Kanzlei. Die Daten speichern und verwenden wir ausschließlich für den im Formular angegebenen Zweck.
Die vollständigen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Bitte addieren Sie 8 und 5.
© LUTZ Rechtsanwälte, all rights reserved
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.