Ihr direkter Kontakt +49 (0) 711 99 59 80 7-0

Abgasskandal

Informationen zum Abgasskandal

Am 18.02.2015 wurde bekannt, dass einige Automobilhersteller rechtswidrige Technologien in ihre Fahrzeuge einbauen, um die festgelegten Abgasnormen zu umgehen. Die US-Umweltbehörde fand so beispielsweise in Dieselfahrzeugen des Herstellers VW illegale Abschalteinrichtungen, die deutlich geringere Schadstoffwerte erscheinen lassen, als die Autos tatsächlich ausstoßen.

Käufer der betroffenen PKW erlitten durch diesen Betrug einen enormen Schaden und haben die Chance, ihre Ansprüche geltend zu machen.

Update 2023: Neues EuGH-Urteil im Abgasskandal!

Ein neues Urteil des Europäischen Gerichtshofes macht den Weg zum Schadensersatz für Betroffene künftig noch einfacher.

Die Entscheidung: Fahrlässigkeit der Hersteller allein reicht bereits, um Kunden einen Schadensersatz schuldig zu sein. Zuvor mussten Kläger vorsätzliches Handeln nachweisen, was um einiges schwieriger war.

Das gilt nicht nur für VW, Mercedes und andere aus dem Abgasskandal bekannte Marken, sondern alle Automobilhersteller. Bis zu 10 Jahre nach dem Kauf besteht bei entsprechenden Mängeln - bspw. dem Vorhandensein einer unzulässigen Abschalteinrichtung - ein Recht auf Schadensersatz, welcher auch nach der Durchführung von Softwareupdates bestehen bleibt.

Laut dem EuGH-Urteil muss die Entschädigung zudem angemessen ausfallen. Es ist also in Zukunft mit höheren Entschädigungssummen zu rechnen. Diese konnten in der Vergangenheit z.T. durch Nutzungsentschädigungen erheblich verringert werden, sodass von einer angemessenen Entschädigung kaum noch die Rede war.

Hier lesen Sie alle Details zum Urteil!

Aktuelles zum Abgasskandal

Schadensersatz möglich - Mercedes ruft über 100.000 Fahrzeuge zurück

EuGH-Urteil führt zu historischem Rückruf bei Mercedes. Kunden sollten jetzt Ihre Ansprüche prüfen, um die entstandenen Schäden nicht alleine zu tragen.  

Lesen Sie hier

Weiterlesen …

Mercedes Abgasskandal - KBA droht mit Stilllegungen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat Mercedes-Benz erneut wegen möglicher Abgasmanipulationen ermahnt. Tausende Diesel-Fahrzeuge könnten stillgelegt werden. Erfahren Sie, welche

Weiterlesen …

BGH Urteil: Schadensersatz im Abgasskandal jetzt bereits bei Fahrlässigkeit

Diesel-Kläger können jetzt auch schon beim bloßen Vorhandensein illegaler Abschalteinrichtungen wie bspw. einem Thermofenster eine Entschädigung einklagen. Der Bundesgerichtshof

Weiterlesen …

Sensationsurteil des EuGH - Haftung im Abgasskandal jetzt bereits bei Fahrlässigkeit

Automobilhersteller müssen laut EuGH bereits bei fahrlässigem Handeln im Abgasskandal haften. Die Entwicklung ist eine große Chance für Betroffene, da Fahrlässigkeit wesentlich

Weiterlesen …

Rückruf EA 288 Motor

Auch der VW Motor 288 ist vom Abgasskandal betroffen. Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten Sie haben.

Mehr...

Dieselfahrverbot

Erfahren Sie, ob Ihr Fahrzeug vom Dieselfahrverbot betroffen sein kann und was Sie dagegen unternehmen können.

Mehr...

Wertverlust durch den Abgasskandal

Wie hoch ist der Wertverlust Ihres Fahrzeugs? Lesen Sie hier, wie Sie den Wertverlust durch den Abgasskandal ausgleichen können.

Mehr...

Erfolgschancen

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich eine Entschädigung erhalte? Lesen Sie hier alles über Ihre Erfolgschancen beim Abgasskandal. 

Mehr...

Urteile im Abgasskandal

Informieren Sie sich hier über die aktuellen Urteile und Gerichtsbeschlüsse zum Abgasskandal.

Mehr...

Rechtsschutz-Versicherung

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Rechtsschutzversicherung im Abgasskandal nutzen können. 

Mehr...

Drohende Stilllegung

Lesen Sie hier, wie Sie gegen eine angedrohte Stilllegung Ihres Dieselfahrzeugs vorgehen können.

Mehr...

Nutzungsentschädigung im Abgasskandal

Hier lesen Sie alles zum Thema Nutzungsentschädigung im Abgasskandal.

Mehr...

Vergleichsangebot von VW

Lesen Sie hier, ob sich der von VW angebotene Vergleich zur Entschädigung für Sie lohnt.

Mehr...

Abgasskandal bei Fiat

Auch Fiat PKW und Wohnmobile mit Fiat Motoren sind vom Dieselskandal betroffen. Hier lesen Sie, was Sie unternehmen können!

Mehr...

Vielen Wohnmobilen droht Stilllegung

Nachdem das KBA jetzt Unzulässigkeiten in diversen Wohnmobilen mit Motoren des Herstellers Fiat festgestellt hat, müssen Besitzer mit Stilllegungen und Rückrufen rechnen. Hier erfahren Sie, was Sie dagegen tun können!

Mehr...

Ihr direkter Kontakt zur Kanzlei LUTZ Rechtsanwälte

Datenschutzhinweis.

Mit "Senden" erfolgt eine Übermittlung der eingegebenen Daten an unsere Kanzlei. Die Daten speichern und verwenden wir ausschließlich für den im Formular angegebenen Zweck.
Die vollständigen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Bitte addieren Sie 6 und 2.
© LUTZ Rechtsanwälte, all rights reserved
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

Rechtsgebiete

Aktuelle Schwerpunkte

Aktuelles

Gute Nachrichten für Anleger: EY stoppt seine Aufspaltungspläne. Hier erfahren Sie, welche

Anleger aufgepasst: Chance auf Entschädigung! KapMug Verfahren & DSW Stiftung bieten

Kanzlei

Zusätzlich unterstützen uns weitere Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen bei der Bearbeitung unserer Mandate. Diese langjährige Zusammenarbeit und das fundierte Fachwissen aller in der Kanzlei LUTZ Rechtsanwälte tätigen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen helfen uns, sämtliche Rechtsbereiche vollumfänglich, spezialisiert und dennoch persönlich abzudecken.

Das sind wir

Aktuelles

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close