Diese Seite empfehlen:

Diese Seite empfehlen:

+49 (0) 711 99 59 80 7-0

Hintergründe zum VW Dieselskandal

Europas größter Automobilkonzern räumte am 20.09.2015 Manipulationen an Diesel-Fahrzeugen mehrerer Modelle ein.

Manipulative Anpassungen an der Steuerungssoftware ermöglichten es dem Hersteller, gesetzliche Abgasnormen einzuhalten, welche im regulären Fahrbetrieb nicht erreicht werden. Von diesen Manipulationen sind mehrere Millionen VW Dieselfahrzeuge betroffen.

Abgasskandal bei VW - Ihre Möglichkeiten

Sollten Sie Betroffener des VW Abgasskandals sein, unterstützen wir Sie mit der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Zwischenzeitlich gibt es seitens der Gerichte bereits klare Aussagen zu den Rechten der Geschädigten.

Als erstes Oberlandesgericht hat das OLG München die Anspräche der Geschädigten im VW Skandal bestätigt.

In dem betreffenden Verfahren haben die Richter den beklagte Händler zur Kostentragung verpflichtet. Nach der Prüfung des Sachverhalts ging das OLG davon aus, dass der Geschädigte hier das Berufungsverfahren gewonnen hätte.

Ich bin vom Abgasskandal betroffen und wünsche eine kostenlose Erstberatung durch einen Rechtsanwalt.

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

Ihre Rechte als Geschädigter des Abgasskandals

Viele Autokäufer der Marken VW, Seat, Audi, Skoda leiden bereits heute unter den Folgen des Abgasskandals. Ein finanzieller Schaden entsteht einerseits durch einen Wertverlust des Fahrzeugs im Falle eines Verkaufs. Außerdem berichten viele Fahrzeugbesitzer von erhöhten Verbrauchswerten nachdem sie Ihre Fahrzeuge "nachbessern" ließen.

Rückrufaktionen durch VW lösen das Problem nicht.

Das heißt, selbst bei einer "Nachbesserung durch eine Werkstatt" bleibt das Fahrzeug mangelbehaftet.

Ein Software-Udate, wie vom VW-Konzern angeboten, behebt daher das Problem nur teilweise. Ein Schadenersatz ist weiterhin für viele Fahrzeugbesitzer denkbar.

Vor einer Nachbesserung einen Anwalt befragen!

Bevor betroffene Fahrzeugbesitzer einer Nachbesserung zustimmen sollten sie zunächst unsere anwaltliche Hilfe beanspruchen. Wir überprüfen zunächst weitere Ansprüche und besprechen mit Ihnen gemeinsam die optimale Vorgehensweise. Dies kann, wie durch mehrere Gerichte bestätigt, die Rückgabe des Fahrzeugs und die Erstattung des Kaufpreises sein.

 

Jetzt unverbindlich informieren!

Sie sind selbst betroffen vom VW Abgasskandal oder Sie kennen jemanden, der seine Ansprüche geltend machen will?

Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf.

Vom Abgasskandal Betroffene Fahrzeuge

Die folgenden Fahrzeugmodelle sind nach bisheriger Kenntnis von der "Schummel-Software" betroffen.

Je nach Hersteller betrifft dies Fahrzeuge, die zwischen 2008 und 2015 produziert wurden.

VW

VW Golf VI 1.6 TDI

VW Golf VI 2.0 TDI

VW Passat VII 1.6 TDI

VW Passat VII 2.0 TDI

VW Polo 1.6 TDI

VW Polo 1.2 TDI Blue Motion

VW Sharan 2.0 TDI

VW Tiguan I 2.0 TDI

VW Touran 1.6 TDI

VW Touran 2.0 TDI

VW Scirocco 2.0 TDI

VW CC 2.0 TDI (EA 189)

VW EOS 2.0 TDI (EA 189)

VW Beetle 2.0 TDI

VW Caddy 1.6 TDI

VW Caddy 2.0 TDI

VW Amarok 120KW bis 2012

Audi

Audi A1 1.6 TDI

Audi A1 2.0 TDI

Audi A3 1.6 TDI

Audi A3 2.0 TDI

Audi A4 2.0 TDI

Audi A5 2.0 TDI

Audi A6 2.0 TDI

Audi Q3 2.0 TDI

Audi Q5 2.0 TDI

Audi TT 2.0 TDI

Seat

Seat Ibiza

Seat Leon

Seat Altea

Seat Alhambra

Seat Exeo

Seat Toledo

Seat

Skoda Octavia 1.6 TDI

Skoda Octavia 2.0 TDI

Skoda Fabia 1.6 TDI

Skoda Roomster 1.6 TDI

Skoda Superb 1.6 TDI

Skoda Superb 2.0 TDI

Skoda Yeti 1.6 TDI

Skoda Yeti 2.0 TDI

Skoda Rapid 1.6 TDI

Aktuelle Urteile zu Abgasskandal

Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Urteile und Gerichtsbeschlüsse zum VW Abgasskandal.