Diese Seite empfehlen:

Diese Seite empfehlen:

+49 (0) 711 99 59 80 7-0

Computer-, EDV-, IT- und Internetrecht

Rechtsanwalt Andreas Lutz Stuttgart

Rufen Sie an & lassen Sie sich beraten!

0711 99 59 80 70

oder nutzen Sie das Kontaktformular!

 

Gewährleistung und Schadenersatz im ITK-Umfeld

Abstürze, Inkompatibilitäten, falsch dimensionierte Computersysteme, Produktpiraterie. Dies sind Vorwürfe, die vom User gegenüber Programmierern und Anbietern und umgekehrt nicht selten erhoben werden. Wir prüfen die Frage, ob hier ein Fall von Schlechtleistung vorliegt und helfen Ihnen bei der Durchsetzung von Gewährleistungsrechten und Schadensersatzansprüchen.

Häufig stehen auch reine Rechtsfragen im Raum. Verletzt das neue Programm Marken-, Urheber- oder Patentrechte? Handelt es sich bei der installierten Software um eine Raubkopie?

Unsere Erfahrungen bei der Problemanalyse und -lösung sowohl auf dem Verhandlungsweg als auch streitig vor Gericht stehen Ihnen bei Rechtsfragen auf dem Gebiet des EDV-Rechts zur Verfügung. EDV-Recht umfasst

  • Kauf- und Werkvertragsrecht
  • Urheberrecht
  • Markenrecht
  • Lizenzrecht
  • und weitere Rechtsgebiete.

Das Internetrecht wird auch als Onlinerecht bezeichnet. Dieses befasst sich mit den rechtlichen Problemen, die mit der Verwendung des Internet einher gehen. Es ist die Schnittstelle aller Rechtsgebiete im Bereich des Internets und stellt nicht direkt ein eigenes Rechtsgebiet dar. Neben dem Zivilrecht kommt das Urheberrecht, das Markenrecht, Strafrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutz und das Telekommunikationsrecht zum tragen.

Das Internet hält viele rechtliche Fallstricke bereit. Gerade Homepagebetreiber sind diesen ausgesetzt: Impressumspflicht, Informationen nach der BGB-InfoV, Urheberrecht bei der Verwendung von fremden Bildern oder Hintergrundmusik, sowie bei der Einbindung fremder Inhalte in Framesets, Markenrechtsverletzung durch die Wahl des Domainnamens etc ...

Auch strafrechtliche Bezüge zum Internet sind möglich, z.B. das unrechtmäßige Verbreiten von Musikstücken oder Verleumdung und Beleidigung oder gar Aufruf zu Straftaten in Foren und Gästebüchern.